Vereinsgeschichte

 

Erstmals wurde der Schützenverein 1929 gegründet. Aufgrund der politischen Entwicklung musste der Verein 1937 wieder aufgelöst werden.

Im Jahre 1951, wenige Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, hatten einige Männer den Mut und das Selbstvertrauen den Schützenverein noch einmal neu zu gründen. Schnell wuchsen die Mitgliederzahlen und der Schützenverein fand seinen Platz in der Dorfgemeinschaft. Lange Zeit war der Schützenverein ein reiner Männerverein. Wenige Jahre später, 1954, erfolgte der Beitritt zum neugegründeten Oste-Hamme-Ring, dem wir bis heute angehören, trotz der Gebietsreform und dem Wechsel in den Landkreis Cuxhaven.

1969 kam beim Kartenspielen die Idee auch Frauen aufzunehmen. Gesagt getan. Bereits im Jahr 1969 gab es nun das erste Königspaar.

Im Jahre 1982 wurden die guten Beziehungen zu den amerikanischen Soldaten in Basdahl durch eine Patenschaft dokumentiert.

Seit jeher gab es einige Veränderungen und auch Umbrüche in der Vereinsgeschichte. Es war immer das Ziel Jung und Alt zusammen zu bringen. Sei es bei den Baumaßnahmen, die der Verein, früher sowie heute, immer in Eigenleistung durchgeführt hat sowie bei den jährlichen Festen, wie z.B. dem Schützenfest. Seit jeher findet das jährliche Schützenfest traditionell mit einem gemeinsamen Mittagessen, dem Königsschießen und dem abendlichen Königsball, mit Live-Musik statt.

Im Jahre 2001 feierte der Schützenverein sein 50 jähriges Jubiläum, zu diesem Anlass wurde eine Festzeitschrift erstellt, die bei Interesse erworben werden kann. Die Damenriege feierte 2009 ihr 40 jähriges Bestehen, sie luden, anlässlich des Jubiläums zu einem Pokalschießen ein.

Gemäß den gesetzlichen Vorschriften wurde 2016 der Kleinkaliberstand im Innen- und Außenbereich sowie der Luftgewehrstand im Innenbereich durch Eigenleistung neu errichtet.